Wahnsinn Europa

Während wir hier im El Pariso Verde beginnen, das Leben zu feiern und den „Wahnsinn Europa“ immer mehr vergessen, geht die Realität der EU Matrix unaufhaltsam weiter.

Wir merken wenig davon, nur dass die Banken immer mehr dazu übergehen, Überweisungen ins E.U. Ausland zu behindern oder zu verhindern.

Zitat einer österreichischen Sparkasse zu einem unserer Klienten (der 2 x Beträge an uns überwiesen hat): „Wenn Sie nochmals Geld ins Ausland überweisen, werden wir Ihr Konto bei uns kündigen.“ Das ist wirklich passiert – man kann nur fassungslos sein Weiterlesen

Tagebuch: Mein Leben in Paraguay, 15.8.2017

Die Aufträge an den Baumeister wurden heute erteilt, am 22. August sollen die Bauarbeiten (Bodenplatten) beginnen. Wir beschäftigen jetzt schon als RELJUV S.A. 3 Personen. Ab 22. August kommen noch 8 Personen dazu. Wir werden zum Arbeitgeber in der Region und können daher auch lokal etwas für die Gastfreundschaft, die wir hier bekommen zurückgeben. Weiterlesen

Tagebuch: Mein Leben in Paraguay, 7.8.2017

Besuch eines Investors, der ab Mittwoch an der Investorenreise August 1 teilnehmen wird. Wir überzeugen uns vom Fortschritt der Bauarbeiten und besuchen den Fluss Pirapo.

Der Fluss hat mäßige Wasserführung, die Entwässerungsgräben sind trocken, so wie das ganze Land, 6 Meter über dem Fluss.
Weiterlesen

Tagebuch: Mein Leben in Paraguay, 24.7.2017

Wieder so ein historischer Tag.

Herrlichstes Wetter, schon am Morgen über 20 Grad. In der Sonne ist es richtig heiß (über 30 Grad). Das nenne ich mir einen „tiefsten Winter“. Angenehm zu wissen, dass wir in den letzten 6 Tagen nur 1 Tag wirklich „Sauwetter“ hatten, an den anderen Tagen war es schon angenehm in der Sonne und heute ist wieder ein Wetter wie in Deutschland Mitte Mai. Weiterlesen

Tagebuch: Mein Leben in Paraguay, 20.7.2017

Zweite Grundstücksbesichtiung mit unserer Architektin und unserer Bau-Ingenieurin. Unsere Bauingenieurin ist Diplomingenieur aus Kuba. Sie hat in Kuba schon Hotels gebaut und ist äußerst kompetent.

Es ist in der Nacht noch immer kalt. Hier ist „tiefster Winter. Die Temperaturen gehen unter Tags auf 8 Grad in der Nacht können sie den Gefrierpunkt erreichen. Caazapa hat in der Nacht seit vielen Jahrzehnten das erste Mal wieder einen kleinen Schnee- Film gesehen. Weiterlesen