Die Aufträge an den Baumeister wurden heute erteilt, am 22. August sollen die Bauarbeiten (Bodenplatten) beginnen. Wir beschäftigen jetzt schon als RELJUV S.A. 3 Personen. Ab 22. August kommen noch 8 Personen dazu. Wir werden zum Arbeitgeber in der Region und können daher auch lokal etwas für die Gastfreundschaft, die wir hier bekommen zurückgeben.

In 2 Tagen haben an die 60 Personen bei 2 Investorenreisen.

Und sonst ein interessanter Tag:

Was sind die großen Erfolge ohne die Kleinen? Heute habe ich eine (für mich) Großtat geschafft. Ich war in Villarrica beim Friseur. Das ist gar nicht so einfach, wenn man so Spanisch spricht wie ich. Da kommt man einmal darauf, dass es hier 2 Ausdrücke für „Haar“ gibt. Musste erst mal in 3 Wörterbüchern nachschlagen und sicherstellen, dass beide Ausdrücke wirklich nur Kopfhaar bedeuten.

Und dann alles auf einen Schummelzettel schreiben, damit ich die Worte auf dem Weg zum Friseur nicht vergesse und dann alles auch richtig aussprechen. Die Worte in dieser Sprache klingen so ähnlich und man muss ja als Zugereister sicherstellen, dass die einem dann nicht die falschen Körperteile abschneiden, sondern nur das Haar.

Und als ich dann wieder gepflegt und kurz geschnitten und sonst heil auf der Straße war, habe ich mir im strahlenden Sonnenschein bei Temperaturen wie bei uns Ende Mai (das nennt man hier „tiefster Winter“) einen Kaffee und ausnahmsweise ein ungesundes Leckerli gegönnt. Man muss die Feste einfach feiern wie sie fallen……

Mehr: Freiheit durch Auswandern